Dorf Saarn: Kloster-Saarn

Dorfstrasse

Kleinode an der Ruhr 

Das Zisterzienserinnenkloster in Mülheim-Ruhr-Saarn wurde 1214 gegründet und 1808 aufgehoben. In fast 600 Jahren führte das Kloster ein zurückgezogenes Dasein, denn es trat überregional nicht in Erscheinung. Es wurde in Kriegszeiten nicht zerstört. Die Geschichte zeigt, dass das Kloster Krisen zu überwinden hatte, sich mit den geistigen Zeitströmungen (z.B. mit der Reformation) hart auseinandersetzen musste, aber auch zu neuen Leistungen fähig war, als es in der Zeit des Barocks seine heutige Baugestalt erhielt.

 

Es ist ein Glücksfall, dass nach der Säkularisation der Gebäudebestand des Klosters erhalten blieb und nach einer gründlichen Restaurierung zwischen 1979 und 1989 heute als geistige und kulturelle Begegnungsstätte dient. Der gute Ruf dieses einzigartigen Kulturmonuments geht inzwischen über die Grenzen der Stadt Mülheim an der Ruhr weit hinaus.

Das Dorf Saarn ist einen Besuch wert

Der Charme dieser Ortschaft liegt darin, dass einerseits die bäuerlich geprägte Dorfstruktur mit alten Gassen und Fachwerkhäusern noch nicht völlig einer Modernisierung gewichen ist und andererseits der Ort mit Geschäften, Parkmöglichkeiten, Gastronomie und kulturellen Veranstaltungen so attraktiv umgestaltet wurde, dass er den heutigen Lebensansprüchen gerecht wird. Außerdem hat der Ort mit nahe gelegenen Naturschutzgebieten bzw. Naherholungsgebieten beiderseits der Ruhr eine exponierte Lage.

Das Kloster Saarn ist einen Besuch wert

Das Kloster bietet Besinnung und lädt außerdem zum Kulturgenuß wie „Musik-im-Kloster-Saarn“ ein. Wer sich mit der Geschichte des Klosters befassen oder die Klosteranlage sowie das neue Klostermuseum besichtigen möchte, findet kompetente Ansprechpartner im „Verein der Freunde und Förderer des Klosters Saarn e.V.“.

Wie ist das Dorf Saarn bzw. das Kloster Saarn zu erreichen?

Das ehemalige Kloster liegt im Ortsteil Saarn, Klosterstraße 55, der Stadt Mülheim an der Ruhr unmittelbar an der Bundesstraße 1 (B 1) in Nähe der Ruhrbrücke (Mendener Brücke) links der Ruhr.

Der Ort ist mit öffentlichen Autobuslinien (132, 133 und 752) von der Mülheimer Innenstadt bzw. (753) von Mülheim-Heissen und außerdem auch mit öffentlichen Autobuslinien (752 und 753) von Düsseldorf bzw. Ratingen zu erreichen.

Führungen durch die Klosteranlage sind möglich.

Bilder

Dorfstrasse
Otto-Pankok-Str. (Hühnerberg)

Kommende Veranstaltungen

14. April 2021
Was die Nonnen früher jedoch nicht wussten und auch...

25. April 2021
Immer waren die Klöster auf den Fleiß der Bienen...

05. Mai 2021
Was die Nonnen früher jedoch nicht wussten und auch...

09. Mai 2021
Immer waren die Klöster auf den Fleiß der Bienen...

16. Mai 2021
Erfahren Sie erst einiges über den Aufbau, die Entstehungsgeschichte...

17. Mai 2021
Im Rahmen des „Grünen Montags“ laden wir Sie ein,...

06. Juni 2021
Erfahren Sie erst einiges über den Aufbau, die Entstehungsgeschichte...

14. Juni 2021
Im Rahmen des „Grünen Montags“ laden wir Sie ein,...

15. Juni 2021
(Wild-)Pflanzen zu sammeln, kreativ zu verarbeiten oder zu genießen...

20. Juni 2021
Immer waren die Klöster auf den Fleiß der Bienen...

23. Juni 2021
Was die Nonnen früher jedoch...

11. Juli 2021
Erfahren Sie erst einiges über den Aufbau, die Entstehungsgeschichte...

14. Juli 2021
Was die Nonnen früher jedoch nicht wussten und auch...

18. Juli 2021
Immer waren die Klöster auf den Fleiß der Bienen...

15. August 2021
Erfahren Sie erst einiges über den Aufbau, die Entstehungsgeschichte...

06. September 2021
Im Rahmen des „Grünen Montags“ laden wir Sie ein,...

07. September 2021
(Wild-)Pflanzen und -früchte zu sammeln, kreativ zu verarbeiten oder...

19. September 2021
Erfahren Sie erst einiges über den Aufbau, die Entstehungsgeschichte...